Kategorien
Mixing

Effektive Rap Vocal Chain

Ihr möchtet Eure eigenen Rapaufnahmen auf das nächste Level bringen und soundmäßig aufpolieren?

Heute zeige ich euch eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Vocal Chain, die Ihr als Vorlage/Template oder Inspiration für Eure Rap Vocals verwenden könnt.

Schaut Euch gerne das Youtube Tutorial dazu an oder lest hier weiter meine Zusammenfassung der Rap Vocal Chain.

Rap Vocal Mixing Tutorial

Einfache aber wirkungsvolle Rap Vocal Chain (Deesser, Equalizer, Kompressor)

1. Rap Vocal mit dem Deesser bearbeiten

Deesser für Rap
Deesser für Rap

Das erste in der Rap Vocal Chain sollte ein Deesser sein.

Es ist immer sinnvoll Deessing und/oder subtraktiven EQ an erste Stelle zu setzen, weil ansonsten nach späterem Einsatz eines Kompressors alle Störgeräusche unangenehm hervortreten werden.

2. Rap Vocal mit dem Equalizer abmischen

Equalizer für Rap
Equalizer für Rap

Der nächste Schritt in meiner Rap Vocal Chain ist der Equalizer.

LOW CUT

Beginnt mit einem Low Cut zwischen 50-140Hz. Stellt das unbedingt nach Gehör ein, während Ihr den Rap mit Instrumental hört.

UNTERE MITTEN

Danach gilt es rauszufinden, ob in den unteren Mitten störende Frequenzbereiche sind, welche den Rap zu dick klingen lassen.

Hier könnt Ihr einen schmalen bis mittelbreiten Cut im Bereich zwischen 250-500 Hz ausprobieren. Wenn Eure Aufnahme eher dünn klingt lasst diesen Schritt weg oder boostet den Bereich.

MITTEN

Wenn der Rap sich nicht richtig gegen den Beat durchsetzen kann, sollten Ihr einen mittelbreiten bis breiten Boost im Bereich zwischen 1-2KHz versuchen. Die Optimale Frequenz liegt hier zwischen 1,3-1,6KHz.

Dieser Boost bringt den Rap nach vorne und macht ihn lauter ohne, dass Ihr die Tiefmitten oder unangenehme Hochmitten zu weit anhebt. Hier sollte allerdings maximal 1-2db geboostet werden.

Präsenzen/Höhen

Um dem Rap noch etwas Präsenz oder Glanz zu verleihen könnt Ihr einen dezenten Boost im Bereich 6-12 KHz versuchen. Hier sollte aber nicht übertrieben werden, um die Ohren des Hörers nicht zu stressen.

3. Rap Vocal mit dem Kompressor abmischen

Kompressor für Rap
Kompressor für Rap

Nachdem Wir nun ein cleanes Signal mit guter Frequenzbalance und ohne Störende Resonanzen oder S-Laute haben, können wir den Rap mit einem Kompressor bearbeiten.

Als Startpunkt empfehle ich folgende Einstellungen:

Ratio: 4:1

Attack: 2ms

Release: 50ms

Threshold: So einstellen, dass Ihr im Durchschnitt 5db Gainreduction auf der Anzeige seht. Bei starken Peaks können es auch 10db oder mehr sein.

Wenn die Kompression zu stark hörbar ist könnt Ihr die Attack verlangsamen oder die Ratio verringern.

Wenn zu viel Raumklang angehoben wird könnt Ihr die Release verlangsamen.

Wenn Ihr einen aggressiveren Klang möchtet, der sehr weit vorne Steht nehmt eine schnellere Release, schnelle bis mittlere Attack und hohe Ratio.

Fazit

Mit diesen 3 Schritten habt ihr eine totsichere Rap Vocal Chain, die Euch in den meisten Fällen mit kleinen Anpassungen zum gewünschten Sound bringen wird.

Die Reihenfolge spielt hierbei eine große Rolle und trägt dazu bei, dass sie so gut funktioniert.

Versucht mit diesen 3 Plugins gezielt den bestmöglichen Sound einzustellen bevor Ihr ohne Konzept unzählige Plugins einsetzt nur weil Ihr sie habt oder gesehen habt, dass es andere aucht tun.

Ich wünsche viel Spaß mit diesem Template und hoffe es wird Eure Rap Vocals verbessern. Lasst mich in den Kommentaren wissen, ob Ihr Fragen dazu habt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.